· 

Übung Spineboard und Wasserbecken

Bei unserer letzten Übung galt es mal wieder sich mit neuen Dingen zu beschäftigen. In diesem Fall hat ein sogenanntes Spineboard als Ersatz für unsere Krankentrage den Weg ins TSF-W gefunden und es wurde dementsprechend der korrekte Umgang damit geübt.

Mit diesem Board ist man wesentlich flexibler wie mit der 08/15 Krankentrage und man kann zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall eine Person aus dem Unfallwagen heraus, Achsengerecht, also Wirbelsäulenschonend,auf dem Board fixieren ohne diese umständlich aus dem Fahrzeug zu hieven und dann auf eine Trage zu verfrachten.

Das Board ist aus Kunststoff gefertigt, hat somit auch geringfügige Schwimmfähigkeiten und eignet sich damit auch zur Wasser bzw. Eisrettung.Zudem ist es mit leichten Kufen an der Unterseite versehen die ein Rutschen über Treppen,Böschungen,Leitern usw. erleichtern.Auch erleichtern die vielen Griffmöglichkeiten die Handhabung in unwegsamen Gelände.

Während also die eine Gruppe um unseren Eiershäuser Kameraden Andre´Reitz (Danke nochmal dafür) an dem Board übte,baute die zweite Gruppe ein mobiles Wasserbecken aus Leiterteilen und Planen auf.

An diesem Becken brachten wir unsere Schmutzwasserpumpe,den Nass/Trockensauger und ähnliches in Stellung und übten verschiedene Verfahren und Alternativen wie man zum Beispiel einen vollgelaufenen Keller trocken legt.

weitere Bilder wie immer in unseren Galerien