· 

Gemeinsame Übung mit FF-Eiershausen, THW Dillenburg und ELW Eschenburg

Jetzt sind wir auch praktisch in das Übungsjahr 2018 eingestiegen und dieser Einstieg hatte schon etwas zu bieten.

An der ehemaligen Silbergrube Gottesgabe übten wir zusammen mit der Feuerwehr Eiershausen, dem Einsatzleitwagen Eschenburg und dem Technischen Hilfswerk Dillenburg die Rettung von vier verunglückten Personen aus Höhen und Tiefen.

Aufgrund der Witterung und der Dunkelheit musste als erstes die Einsatzstelle großräumig mit Licht versorgt werden.

Diese Aufgabe übernahm vorrangig das THW, da wir als Feuerwehr nur begrenzte Leuchtmittel zur Verfügung haben um so ein großes Gebiet auszuleuchten.

Nachdem ausreichend Licht vorhanden war ging es an die Rettung der Verunglückten. 

Auch dabei unterstützten die Kameraden von Heros Dillenburg tatkräftig.

Während Trupps vom Roth und Eiershausen Verunglückte betreuten

und alles für einen Leiterhebel und eine schiefe Ebene vorbereiteten wurde eine weitere Person von den THWlern mittels Flaschenzug auf einer Trage aus einem Loch gezogen und dem fiktiven Rettungsdienst übergeben. 

Während des Übungsbetriebes wurde durchgegeben das die vierte vermisste Person sich am Gerätehaus gemeldet hat. So konnte ausgeschlossen werden, das außer den vor Ort befindlichen keine weiteren Personen verunglückt waren.

Nachdem auch die anderen zwei Personen aus ihrer misslichen Lage gerettet wurden konnte man Übungsende durchgeben. 

Bei einem heißen Würstchen im Gerätehaus aufm Roth konnte man sich dann nochmal über die gesammelten Erfahrungen austauschen.

Wir bedanken uns bei allen die gestern trotz des bescheidenen Wetters mitgemacht haben!

 

Weitere Bilder wie immer in unserer Galerie Bilder 2018