· 

Gemeinsame Übung mit FF-Dietzhölztal Mandeln

Zu einer kleinen Tradition ist mittlerweile unsere gemeinsame Übung mit den Kameraden aus Mandeln geworden.

Diesmal waren die Kameraden aus dem Dietzhölztal wieder bei uns zu Gast und wir haben zusammen am Dorfgemeinschaftshaus geübt.

Dort war die Lage wie folgt, nach Brand im großen Saal wurden mehrere Personen vermisst.

Nach eintreffen an der Übungsstelle wurde zuerst die Lage erkundet und danach die entsprechenden Maßnahmen getroffen.

Zur Personenrettung und Brandbekämpfung gingen mehrere Trupps vom Roth und aus Mandeln unter Atemschutz über den Notausgang zum großen Saal vor und arbeiteten sich durch die von uns aufgebauten Hindernisse wie umgefallene Stühle und Tische. Natülich war die Sicht durch Nebel(Rauch)stark eingeschränkt, so das sich die Trupps durch Fühlen und Tasten durch den Raum bewegen mussten.

Nachdem die Personen gefunden wurden mussten sie noch aus dem Gebäude geschafft werden. Dazu haben wir mit unseren Steckleiterteilen eine schiefe Ebene errichtet und eine Person auf dem Spineboard eingebunden und darüber aus dem Gebäude gerettet.

Nach dem zurückbauen trafen wir uns am Rother Gerätehaus und haben die Übung nochmal Revue passieren lassen.

Wir bedanken uns bei den Mandler Kameraden für die zahlreiche Teilnahme und hoffen wir konnten ihnen eine einigermassen arbeitsintensive Übung bieten.

 

Bilder findet ihr wie immer in unserer 

 

Galerie Bilder 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0